Wandern im Reinhardswald

Startseite

Termine

Angebot

Wander ABC

Datenschutz

Impressum

Über mich

Bilder

Links

Kontakt

AGB

 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Reinhardswaldwandern

Ihr Vertragspartner ist Herr Gero Lenhardt, Hollenberg 12, 34379 Calden, Telefon: 05677-922899. Reinhardswaldwandern ist ein Unternehmen, welches die kostenpflichtige Planung und Durchführung von Wanderungen anbietet.

1) Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB" genannt) gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend "Kunde") mit Reinhardswaldwandern (nachfolgend “Verkäufer” genannt) hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Angebot dargestellten Leistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

2. Vertragsschluss
Mit der Anmeldung bietet der Kunde dem Verkäufer den Abschluss eines Vertrags verbindlich an.
Die Anmeldung kann per E-Mail, oder über das Buchungsformular vorgenommen werden. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch den Verkäufer zustande. Bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss wird der Verkäufer dem Kunden die Vertragsbestätigung aushändigen.

Im Falle einer schriftlich vom Verkäufer für den Kunden individuell ausgearbeiteten Wanderung, liegt ein Angebot des Verkäufers vor, an das er für die Dauer von zehn Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf Grundlage dieses Angebots zustande, wenn der Kunde innerhalb der Bindungsfrist die Annahme erklärt.

3. Bezahlung
Der Preis für die Wanderung ist bei der jeweiligen Veranstaltung angegeben. Dieser muss vom Teilnehmer bis spätestens sieben Werktage vor Veranstaltungsbeginn auf das Konto des Verkäufers überwiesen werden. Der Kunde erhält nach Zahlungseingang eine verbindliche Zusage zur Teilnahme an der Wanderung via E-Mail. Eine von dem zuvor beschriebenen Ablauf abweichende Regelung wird explizit in der Beschreibung der Veranstaltung ausgewiesen.

4. Widerrufsrecht
Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.
Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht ein Widerrufsrecht, soweit nichts anderes vereinbart ist, nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Danach ist ein Widerrufsrecht auch bei Verträgen ausgeschlossen, die den Verkauf von Tickets für termingebundene Freizeitveranstaltungen zum Gegenstand haben.

5. Absage einer Wanderung durch den Teilnehmer
Tritt ein Teilnehmer von einer bereits verbindlich zugesagten Wanderung zurück und meldet dies schriftlich bis zu 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn an den Verkäufer, so wird ein eventuell  bereits gezahlter Preis erstattet. Bei kurzfristigeren Absagen erfolgt keine Erstattung der Teilnahmegebühr.

Der Kunde hat das Recht eine alternative Person für die gebuchte Wanderung zu benennen, sofern diese die in der Beschreibung der Veranstaltung geforderten Leistungsanforderungen erfüllt.
 

6. Absage einer Wanderung durch den Verkäufer
Der Verkäufer behält sich vor, Wanderungen bei Krankheit des  Wanderführers, bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder bei Gefahren, z.B. durch Unwetter abzusagen. Die Absage erfolgt 1-3 Tage vor der geplanten Veranstaltung entweder telefonisch oder per Email. Ein für eine Wanderung bereits gezahlter Preis wird voll erstattet. Ein weitergehender Anspruch besteht nicht.

7. Versicherungsausschluss
Wanderführer sind zu jeder Zeit verpflichtet, ihrer Sorgfalts- und Aufsichtspflicht nachzukommen, um Gefahren für die Teilnehmer von Unfällen und Verletzungen zu minimieren. 
Teilnehmer der Wanderungen verpflichten sich, den Anweisungen des Wanderführers zu jeder Zeit Folge zu leisten.
Bei Zuwiderhandlung kann der sofortige Ausschluss von der Wanderung  ausgesprochen werden.

Der Teilnehmer bzw. im Fall minderjähriger Teilnehmer der Erziehungsberechtigte, ist sich bewusst, dass die Teilnahme an Veranstaltungen in der freien Natur Gefahren mit sich bringen kann, selbst wenn die Bedingungen als sicher eingeschätzt werden können. Er übernimmt für seine Teilnahme die volle Verantwortung. Dazu gehören alle Risiken, die dem “allgemeinen Lebensrisiko” zuzuordnen sind, wie Verletzungen, Krankheit, Schäden am Eigentum oder Eigentumsverlust.
Die Teilnahme an einer Wanderung erfolgt daher auf eigene Gefahr.

8. Fotografieren
Während der Wanderungen wird in der Regel vom Wanderführer fotografiert. Die Bilder können auf der Homepage des Verkäufers  (www.reinhardswaldwandern.de) eingestellt oder auf Printmedien auch zu Werbezwecken gedruckt werden. Der Teilnehmer erklärt sich mit der oben genannten Art der Veröffentlichung von Bildern, auf  denen er abgebildet ist, einverstanden. Sollte der Teilnehmer nicht  einverstanden sein, so ist dies dem Wanderführer oder dem Verkäufer bis spätestens vor Antritt  der Wanderung mitzuteilen
.

 

9. Alternative Streitbeilegung
Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr
Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.


Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

Reinhardswaldwandern

Bei Allen Fragen zu den AGB oder anderen Dingen dürft ihr euch gerne einfach persönlich an mich wenden. Verschiedene Wege dazu findet ihr auf der
Kontakt-Seite

Reinhardswald

Reinhardswald

Reinhardswald

Reinhardswald

Reinhardswald

Reinhardswald

Reinhardswald

Reinhardswald

www.reinhardswaldwandern.de  -  www.mein-reinhardswald.de  -  www.reinhardswald.com